Egal, ob es sich um einen Boxring für Trainingseinheiten oder Wettkämpfe handelt – das Konstrukt besteht immer aus verschiedenen Bestandteilen, die verschiedene Aufgaben haben. Wenn Sie ein echter Boxfan sind, interessieren Sie sich sicher sehr dafür, mehr über die Details zur Konstruktion zu erfahren, welche wir Ihnen im Folgenden erklären werden. Heute möchten wir Ihnen Details über die Seile, Pfosten, Treppen und den Boden näherbringen. Sie werden begeistert sein, wieder etwas mehr über Ihren Lieblingssport zu erfahren.

Grundform eines Boxrings:

Dass ein Boxring quadratisch ist, ist allgemein bekannt. Diese Form ist ideal, um einen Kampf zu begrenzen und verschiedene, damit zusammenhängende Prozesse leicht ausführen zu können. Als zentrale Komponente des Boxrings wird der Boden angesehen; auf diesem stehen die Boxer, um ihren Kampf auszuführen. Zusammengehalten wird dieser von einer komplexen Konstruktion aus Metall, welche als tragende Komponente eine wichtige Rolle spielt; wenn sie versagt, kann der Boden reißen und den Kampf und die Kämpfer gefährden.

Aus diesem Grund achten die Konstrukteure sehr darauf, dass ein extrem harter Untergrund gewählt wird und der Boden mit diesem ausgelegt wird. Der Untergrund kann auf einer Erhöhung oder direkt auf den Boden platziert werden. Wettkampfringe haben stets einen erhöhten Boden, während Trainingsringe üblicherweise direkt auf den Boden platziert werden. Der Boden ist von den Ringseilen und dem Pfosten umgeben. Außerhalb des Boxrings befinden sich die Treppen, über die die Kämpfer und Schiedsrichter in den Ring gelangen.

Seile und Pfosten des Rings:

Die Seile und Pfosten des Boxrings dienen dazu, den Kampfraum bestmöglich einzugrenzen. Der Ring besteht immer aus vier Pfosten, an denen die Seile befestigt werden. Die Pfosten befinden sich jeweils in den Ecken des Rings, wobei jeweils eine Ecke für eine 1-minütige Pause während des Kampfes genutzt wird, damit der Boxer sich auf einem der dort platzierten Stühle kurz erholen kann. Eine Ecke des Rings ist für den Schiedsrichter vorgesehen. Wenn ein Boxer zu Boden gegangen ist, wird dieser vom Schiedsrichter in die noch nicht zugewiesene Ecke entlassen. Diese wird als neutrale Ecke bezeichnet. Wenn sich der Kämpfer vor Ablauf des Countdowns wieder vorm Boden erhoben hat, signalisiert der Schiedsrichter die Wiederaufnahme des Kampfes.

Die Seile des Rings dienen dazu, die Kämpfer in einen genau definierten Kampfraum anzusiedeln. Wenn einer der Kämpfer während des Kampfes ein Seil berührt, so wird der Kampf vom Schiedsrichter unterbrochen und die Boxer zurück ins Ringzentrum beordert. Die Seile sind sehr gut gepolstert, um zu vermeiden, dass sich die Boxer verletzen.

Nun wissen Sie etwas mehr über die Beschaffenheit des Boxrings und deren verschiedene Komponenten. Dieses Wissen wird Sie wieder ein Stück weiter an den Boxsport binden; den Sport, von dem Sie so begeistert sind.